Was das Theater ausmacht

Gespielt wird größtenteils mit selbst entworfenen Handpuppen in einer traditionellen „Guckkastenbühne“. Diese ist mit dreidimensionalen Bühnenbildern bestückt, die individuell und mit viel Liebe zum Detail von den „Plappermäulern“ gestaltet werden.

Bei der Konzeption der Theaterstücke für Kinder achtet das Theater auf eine ausgewogene Mischung von Ernsthaftigkeit, Humor, Aktion und Spannung. Die sprachliche und dramaturgische Umsetzung erfolgt stets mit dem Ziel, nicht nur den Kindern gerecht zu werden, sondern auch die mitgebrachten Erwachsenen anzusprechen.

In vielen der Theaterstücke erlebt der bei den Kindern (noch immer) beliebte Kasper lustige und spannende Abenteuer, die nicht nur Spaß und Spannung, sondern auch Botschaften fürs Leben transportieren.

Die meisten Theaterstücke beziehen die Kinder interaktiv mit ein, was das Improvisationstalent der Spielerinnen und Spieler immer wieder auf's Neue herausfordert. Der Antrieb für unsere Arbeit sind die staunenden und lachenden Kinderaugen, in die wir nach jeder Vorstellung blicken dürfen.